Freitag, 28. Juli 2017

Altstadtrundgang in Vaihingen/Enz, Teil 2 von 3

Dies ist der zweite von drei hintereinanderfolgenden Posts in diesem Blog zum Altstadtrundgang in Vaihingen/Enz.

Im ersten Post der kleinen Reihe gab es einige allgemeine Informationen zu diesem Weg. Im heutigen und im folgenden Post in diesem Blog spazieren wir auf diesem Rundgang durch Vaihingen/Enz.

Der Marktplatz mit dem Brunnen ist die Station 1 des Altstadtrundgangs. Im Nordwesten wird der Marktplatz vom Rathaus begrenzt, der Station 2 des Rundgangs.

Den Marktplatz verlässt man an der Südwestseite über den Weg "An der Stadtmauer". Man kommt in die Bädergasse. Die dortige Stadtmauer ist die Station 3 des Rundgangs. Nun folgt man der Bädergasse nach links in Richtung Südosten. Bei der Kreuzung mit der Auricher Straße ist die Station 4 des Rundgangs, der Standort des ehemaligen Auricher Tors.


Man folgt der Bädergasse weiter und kommt an deren Ende zum Pulverturm, der Station 5 des Rundgangs. Beim Pulverturm geht man nach rechts zur Enzgasse am Ufer der Enz. Man wendet sich zweimal nach links und folgt der Spitalgasse zur Station 6 des Rundgangs, der Peterskirche. Man sollte die Kirche einmal umrunden.

An der Südwestseite der Peterskirche verläuft die Stuttgarter Straße. Ihr folgt man wenige Meter nach rechts (von der Kirche aus gesehen). Dann biegt man erneut nach rechts in die Turmstraße ein. Ihr folgt man bis zur Einmündung in die Grabenstraße. Dort befindet sich der Haspelturm, die Station 7 des Rundgangs. Man folgt der Grabenstraße nach links. Die Grabenstraße ist die Station 8 des Rundgangs.

Im folgenden Post in diesem Blog geht es weiter mit dem Altstadtrundgang in Vaihingen/Enz.

Vaihingen/Enz ist eine Fachwerkstadt an der Deutschen Fachwerkstraße. Hier gibt es eine Übersicht über die Deutsche Fachwerkstraße in der Region Stuttgart. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Fachwerkstädten befassen, verlinkt.

Station 1 des Altstadtrungangs Vaihingen/Enz ist der Marktplatz. Auf dem Platz steht ein Brunnen aus dem Jahr 1947. Auf dem Brunnenschaft steht ein Löwe, das Wappentier von Vaihingen/Enz.
Station 2 des Altstadtrundgangs Vaihingen/Enz ist das Rathaus, das den Marktplatz auf der Nordwestseite begrenzt. Das alte Rathaus brannte im Jahr 1693 ab. Das heutige Gebäude wurde ab 1720 erbaut. Die Bemalung kam 1901 hinzu.
Station 3 des Altstadtrundgangs Vaihingen/Enz ist die Stadtmauer, die in der Bädergasse noch weitgehend erhalten ist. Stege wie der im Bild sichtbare dienten bei Enz-Hochwasser als Fluchtweg.
Station 4 des Altstadtrundgangs Vaihingen/Enz ist der Standort des ehemaligen Auricher Tors. Hier blickt man von diesem Standort in die Auricher Straße.
Station 5 des Altstadtrundgangs Vaihingen/Enz ist der Pulverturm. Der Turm hat bis zu drei Meter dicke Mauern. Er wurde 1492 erbaut und diente unter anderem als Gefängnis.
Station 6 des Altstadtrundgangs Vaihingen/Enz ist die Peterskirche. Dies ist die älteste Vaihinger Kirche. Ihre Anfänge sind romanisch. Die Kirche wurde 1980 stilgerecht renoviert. Rund um die Kirche sind heute noch Grabsteine des früheren Friedhofs zu sehen.
Station 7 des Altstadtrundgangs Vaihingen/Enz ist der Haspelturm. Dies ist der älteste Vaihinger Turm. Oben am Turm befindet sich ein romanisches Rundbogenfries.
Station 8 des Altstadtrundgangs Vaihingen/Enz ist die Grabenstraße. Hier verlief bis 1832 der Stadtgraben. Im Hintergrund sieht man das Schloss Kaltenstein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen