Dienstag, 25. Juli 2017

Altstadtrundgang in Vaihingen/Enz, Teil 1 von 3

Der Altstadtrundgang Vaihingen führt mit einer Länge von 2,5 Kilometern durch die Altstadt von Vaihingen/Enz und kommt hierbei an 14 Stationen vorbei.

Vaihingen an der Enz (Vaihingen/Enz) ist mit ca. 29.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt des Landkreises Ludwigsburg. Vaihingen/Enz besitzt eine relativ gut erhaltene Altstadt, die vom Schloss Kaltenstein, dem Wahrzeichen der Stadt überragt wird. Vaihingen/Enz liegt an der Deutschen Fachwerkstraße.

Der Altstadtrundgang Vaihingen ist das Thema im heutigen und in den beiden folgenden Posts in diesem Blog. Im heutigen Post gibt es einige allgemeine Informationen zum Altstadtrundgang. In den folgenden beiden Posts spazieren wir dann im Verlauf des Altstadtrundgangs durch die Stadt. In einem weiteren Post sehen wir uns dann noch das Haus Lamparter in Vaihingen/Enz an, das die Denkmalstiftung Baden-Württemberg zum Denkmal des Monats Juli 2017 ernannt hat.

Start- und Endpunkt des Altstadtrundgangs ist der Marktplatz in der Altstadt von Vaihingen/Enz. Der Altstadtrundgang sucht einschließlich des Marktplatzes 14 Stationen auf. An den Gebäuden befinden sich Infotafeln. Im Frühjahr 2017 war möglicherweise nicht an allen der 14 Stationen eine Infotafel vorhanden. Zudem gab es an einigen weiteren Gebäuden ältere Infotafeln, die nicht Bestandteil des Altstadtrundgangs sind. Eine Wegweisung ist im Verlauf des Altstadtrundgangs nicht vorhanden.

Es ist deshalb nicht möglich, den Altstadtrundgang Vaihingen ohne die von der Stadt Vaihingen/Enz herausgegebene Broschüre zu gehen. Ersatzweise kann man sich aber auch an die Infos halten, die im heutigen und in den beiden folgenden Posts hier in diesem Blog gegeben werden.


Wie kommt man hin?
Vaihingen/Enz ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Von Stuttgart hat man z.B. die Auswahl unter mehreren Varianten. Das Ziel ist jeweils die Bushaltestelle Grabenstraße am Rand der Altstadt. Diese Bushaltestelle mit vier Bussteigen ist die zentrale Haltestelle in Vaihingen/Enz.

Vom Vorplatz des Bahnhofs Stuttgart-Feuerbach fahren ca. stündlich Busse nach Vaihingen/Enz (Haltestelle Grabenstraße). Vom Stuttgarter Hauptbahnhof kann man auch mit dem IRE nonstop über die Schnellfahrstrecke zum Bahnhof Vaihingen/Enz fahren und von dort mit dem Bus weiter zur Haltestelle Grabenstraße. Im Jahr 2017 fahren diese IRE nur alle zwei Stunden. Es ist jedoch demnächst eine große Fahrplanänderung geplant, die einen Halbstundentakt dieser IRE vorsieht. Schließlich kann man vom Stuttgarter Hauptbahnhof mit dem Regionalexpress über Ludwigsburg und Bietigheim zum Bahnhof Vaihingen/Enz fahren und von dort weiter mit dem Linienbus zur Haltestelle Grabenstraße.

Alle diese Strecken einschließlich der Schnellfahrstrecke befinden sich innerhalb des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS). Fahrtmöglichkeiten sollte man vorab über die Website des VVS oder über www.efa-bw.de ermitteln. Je nach der gewählten Strecke fällt der Fahrpreis unterschiedlich hoch aus. Die Fahrt über die Schnellfahrstrecke ist genauso teuer wie die Fahrt über Ludwigsburg, obwohl die Schnellfahrstrecke den wesentlich kürzeren Fahrweg nimmt. Das wird durch einen Trick erreicht, indem der VVS diese Schnellfahrstrecke im Tarifzonenplan einfach über möglichst viele einzelne Zonen verlaufen lässt, ungeachtet ihres tatsächlichen Verlaufs. Am billigsten ist die Fahrt mit dem Bus von Stuttgart-Feuerbach über Schwieberdingen.

In Vaihingen/Enz gibt es zahlreiche gebührenfreie und auch gebührenpflichtige Parkplätze, die auf der Website der Stadt www.vaihingen.de aufgeführt sind.

Von der Bushaltestelle Grabenstraße, die sich im Verlauf der Grabenstraße befindet, geht man bis zur Kreuzung Grabenstraße/Heilbronner Straße und folgt dort der Heilbronner Straße nach links bis zum Marktplatz.      

Ab dem folgenden Post in diesem Blog gehen wir dann im Verlauf des Altstadtrundgangs.

Vaihingen/Enz ist eine Fachwerkstadt an der Deutschen Fachwerkstraße. Hier gibt es eine Übersicht über die Deutsche Fachwerkstraße in der Region Stuttgart. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Fachwerkstädten befassen, verlinkt.
Der "Vaihinger Dreiklang" mit dem Rathaus (links im Bild), dem Schloss Kaltenstein (im Hintergrund rechts der Bildmitte) und dem Turm der Evangelischen Stadtkirche (rechts im Bild) ist das meistfotografierte Motiv der Stadt Vaihingen/Enz.
Blick vom Rand von Schloss Kaltenstein hinab ins Enztal mit der Altstadt von Vaihingen/Enz
Typische Infotafel an einer Station des Altstadtrundgangs Vaihingen
Auf dem Marktplatz von Vaihingen/Enz vor dem Rathausgebäude befindet sich ein Modell der Altstadt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen