Donnerstag, 22. Dezember 2016

Der Stromberg-Schwäbischer Wald-Weg - ein Weitwanderweg des Schwäbischen Albvereins

Der Schwäbische Albverein, dessen Arbeitsgebiet sich auch über den größten Teil der Region Stuttgart erstreckt, hat in den Siebziger und Achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts einige sogenannte Haupt- und Weitwanderwege eingerichtet. Diese Wege verlaufen kreuz und quer durch das Arbeitsgebiet des Vereins.

Dazu gehört auch der Stromberg-Schwäbischer Wald-Weg. Dies ist der Hauptwanderweg 10 (HW 10) des Schwäbischen Albvereins.

Im heutigen Post in diesem Blog soll der Stromberg-Schwäbischer Wald-Weg kurz vorgestellt werden. Alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Abschnitten des Stromberg-Schwäbischer Wald-Wegs befassen, werden vom heutigen Artikel aus verlinkt. Der heutige Artikel wird auch von der rechten Spalte des Blogs direkt verlinkt.


Die Haupt- und Weitwanderwege des Schwäbischen Albvereins sind inzwischen ein wenig in die Jahre gekommen. Die Beschilderung und Markierung der Wege wird heute als nicht mehr zeitgemäß empfunden. Kaum jemand kennt diese Wege heute noch oder wandert tatsächlich bewusst Abschnitte der Wege oder sogar einen gesamten Weg.

Seit wenigen Jahren scheint sich allerdings eine Renaissance auch für diese älteren Wanderwege abzuzeichnen. Sie geht nicht so sehr vom Schwäbischen Albverein aus, sondern vielmehr von örtlichen Tourismusverbänden und von Gebietskörperschaften. Die modernen Wanderer erwarten heute in erster Linie eine gut sichtbare, informative Beschilderung der Wege und einen kurzweiligen Wegverlauf.

Immer mehr Tourismusverbände und Gebietskörperschaften springen auf diesen Zug auf und beschildern ihr Wanderwegenetz neu. Teilweise werden sogar neue attraktive Wanderwege eröffnet. Von diesem Trend profitiert auch der Stromberg-Schwäbischer Wald-Weg. Im Post vom 07.12.2016 in diesem Blog war z.B. das neue Wanderwegenetz im 3B-Land das Thema. Auf seinem Weg durch das 3B-Land hat der Stromberg-Schwäbischer Wald-Weg bereits eine neue Beschilderung erhalten. Gleiches wird bald bei den Abschnitten des Wegs in der Nähe des Remstals und durch den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald geschehen.

Der Stromberg-Schwäbischer Wald-Weg verläuft mit einer Länge von 156 Kilometern von Pforzheim-Kupferhammer nach Lorch. Diese Gesamtstrecke des Wegs wird in 11 Tagesetappen eingeteilt. Anfangs- und Endpunkt des Wegs befinden sich außerhalb der Region Stuttgart. Dazwischen führt der Weg jedoch eine lange Strecke durch die Region Stuttgart. 

Dies sind die Tagesetappen des Stromberg-Schwäbischer Wald-Wegs:
1. Pforzheim Kupferhammer - Öschelbronn, 13 Kilometer
2. Öschelbronn - Illingen, 15 Kilometer
3. Illingen - Sternenfels, 22 Kilometer
4. Sternenfels - Ruine Blankenhorn, 12 Kilometer
5. Ruine Blankenhorn - Löchgau, 15 Kilometer
6. Löchgau - Freiberg am Neckar Beihingen, 17 Kilometer
7. Freiberg am Neckar Beihingen - Marbach am Neckar, 6 Kilometer
8. Marbach am Neckar - Backnang, 19 Kilometer
9. Backnang - Rudersberg, 13 Kilometer
10. Rudersberg - Urbach, 10 Kilometer
11. Urbach - Lorch, 14 Kilometer


Das Wegzeichen des Stromberg-Schwäbischer Wald-Wegs ist ein roter, waagerechter Balken auf weißem Grund. Darunter befindet sich teilweise der Schriftzug HW 10. Das Wegzeichen ist im Wegverlauf in kurzen Abständen vorhanden. Es ist auf Steine und Mauern gemalt, bzw. es ist auf Klebefolie gedruckt, die an Masten befestigt ist, bzw. es ist auf eine Blechtafel gedruckt, die ebenfalls an Masten befestigt wird. 

Eine wegweisende Beschilderung ist bisher nur in größeren Abständen vorhanden. Die Wegweiser des Schwäbischen Albvereins sind bisher nicht freistehend an zentralen Masten angebracht, sondern für jede Gehrichtung separat und an Mauern bzw. einzelnen Masten befestigt. Sie zeigen den Wegnamen, das Wegzeichen sowie die nächsten Ziele mit dem Namen und der Entfernung. Der Standortname wird nicht gezeigt.

Die neuen Wegweiser, die von Tourismusverbänden und Gebietskörperschaften erstellt werden, sind freistehend. Sie zeigen den Namen und die Höhe des Standorts, das Wegzeichen, sowie die nächsten Ziele mit dem Namen, mit den Entfernungen und mit touristischen Piktogrammen.

Auf dem Stromberg-Schwäbischer Wald-Weg von Besigheim nach Bietigheim im Post vom 27.12.2016

Auf dem Hauptwanderweg 10 von Freiberg nach Marbach im Post vom 24.08.2010

Wander- und Freizeitkarten des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung, die Teilstrecken des Stromberg-Schwäbischer Wald-Wegs enthalten und die in diesem Blog bereits besprochen worden sind:

Freizeitkarte 1:50.000 F518 Schwäbisch-Fränkischer Wald, ISBN 978-3-86398-394-9, 4. Auflage 2016 im Post vom 28.01.2017    

Freizeitkarte 1:50.000 F517 Stromberg Heuchelberg, ISBN 978-3-86398-393-2, 4. Auflage 2016 im Post vom 12.02.2017 

Wanderkarte 1:35.000 Blatt WHL Heilbronn Ludwigsburg, gleichzeitig Blatt 07 des Kartenwerks des Schwäbischen Albvereins, ISBN 978-3-86398-411-3, 2. Auflage 2016 im Post vom 03.03.2017 

Hier gibt es eine Übersicht über die Weitwanderwege in der Region Stuttgart. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Weitwanderwegen befassen, verlinkt.      

Wegzeichen des Stromberg-Schwäbischer Wald-Wegs (HW 10)
Wegweisende Beschilderung des Schwäbischen Albvereins für den Stromberg-Schwäbischer Wald-Weg
Neue Hauptwegweiser im 3B-Land, die auch den Stromberg-Schwäbischer Wald-Weg berücksichtigen
Neue Zwischenwegweiser im 3B-Land im Verlauf des Stromberg-Schwäbischer Wald-Wegs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen