Donnerstag, 1. Februar 2018

Tälesbahnhof in Geislingen-Altenstadt - eine Info-Station an der Route der Industriekultur im Filstal

Beim Tälesbahnhof in Geislingen-Altenstadt befindet sich eine von zur Zeit fünf Info-Stationen an der Route der Industriekultur im Filstal.

Die "Info-Stationen Industriekultur" vermitteln Spannendes und Wissenswertes zur industriellen Vergangenheit und Gegenwart der Städte und Gemeinden im Filstal. Sie liegen in attraktiven Freiräumen und umfassen Info-Stelen mit QR-Codes sowie Sitz- und Rastmöglichkeiten. Neben den Info-Stationen umfasst die Route der Industriekultur im Filstal auch 19 Ankerpunkte sowie 121 Orte der Industriekultur. Die Route ist konkret vor Ort als Radweg ausgeschildert. Man kann jeden einzelnen Ort der Route auch zu Fuß erreichen. 

Die Route der Industriekultur im Filstal soll das industrielle Erbe und die heutige Firmenlandschaft im Filstal einem breiteren Publikum näher bringen. Die Route der Industriekultur im Filstal ist Teil des vom Verband Region Stuttgart geförderten Landschaftsparks Region Stuttgart. Die Route der Industriekultur wurde auch vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms Interreg IV B gefördert.

Der Bahnhof Geislingen-Altenstadt war ein Bahnhof an der Tälesbahn, die von Geislingen an der Steige durch das Obere Filstal nach Wiesensteig führte und im Jahr 1980 stillgelegt wurde. Die durch Geislingen an der Steige führende Trasse der Tälesbahn wurde inzwischen im Rahmen des Vorhabens "Landschaftspark Region Stuttgart" als Fuß- und Radweg ausgebaut. Das sehen wir uns zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Blog noch mal genauer an. 


Die Info-Station beim ehemaligen Bahnhof Geislingen-Altenstadt umfasst zwei beidseitig bedruckte Stelen. Die Stelen informieren über "Geislingen - eine Industriestadt mit bewegter Vergangenheit" sowie die "Route der Industriekultur".

Wie kommt man hin?
Vom Bahnhof Geislingen/Steige folgt man der Bahnhofstraße am ZOB vorbei in Richtung Norden. Bei der nächsten lichtsignalgeregelten Kreuzung zweigt die Bahnhofstraße nach links ab und führt hinab zur B 10. Man folgt dann der B 10 in Richtung Stuttgart und kommt hierbei am Einkaufszentrum Nel-Mezzo vorbei. Nach kurzer Zeit kreuzt die ehemalige Bahntrasse der Tälesbahn die B 10. 

Hier biegt man nach links ab und folgt dem asphaltierten Weg im Verlauf der ehemaligen Tälesbahn bis zum ehemaligen Bahnhof Altenstadt. 

Die Entfernung vom Bahnhof Geislingen/Steige bis zum ehemaligen Bahnhof Altenstadt ist ca. 1,5 Kilometer.   

Infostation am ehemaligen Tälesbahnhof in Geislingen-Altenstadt mit Fahrradständer, Sitzgelegenheiten und Infostelen
Außer der Info-Station gibt es in Geislingen/Steige zwei Ankerpunkte und zehn Orte der Industriekultur im Rahmen der Route der Industriekultur im Filstal.
Im Verlauf der Trasse der ehemaligen Tälesbahn ist inzwischen ein Fuß- und Radweg gebaut worden.
Das Bahnhofsgebäude von Geislingen-Altenstadt ist noch erhalten. Die Tälesbahn wurde im Oktober 1903 eröffnet. Am 01. Juni 1980 wurde der Personenverkehr eingestellt. Im Sommer 2000 fanden noch einmal Sonderfahrten vom Bahnhof Geislingen/Steige bis zum Bahnhof Altenstadt statt. Danach wurden die Gleise auch in diesem Abschnitt der Bahnstrecke rückgebaut. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen