Donnerstag, 8. Februar 2018

Besuch des Hengstenberg-Areals am Westrand der neuen Esslinger Weststadt

Die neue Weststadt in Esslingen am Neckar gehört zu den größeren Stadtentwicklungsprojekten in der Region Stuttgart. Am westlichen Ende der neuen Weststadt befindet sich das Hengstenberg-Areal.

Während der größere Teil der neuen Weststadt zwischen dem Bahnhof von Esslingen und dem Hengstenberg-Areal noch auf Jahre hinaus eine Baustelle bleiben wird, ist das Hengstenberg-Areal selbst zum größten Teil bereits fertiggestellt und besuchbar.

Die Neue Weststadt ist ca. 12 Hektar groß. Sie umfasst das ehemalige Güterbahnhofgelände und das frühere Firmengelände der Firma Hengstenberg. Das Hengstenberg-Areals ist ca. zwei Hektar groß. Bereits im Juli 2016 war die Neubebauung des Hengstenberg-Areals weitgehend fertiggestellt. 

Dort haben jetzt die Volkshochschule, Büros, Wohnungen, 127 Studentenwohnungen, Gesundheitsangebote und Läden Platz gefunden. Das Hengstenberg-Areal umfasst die Adressen Mettinger Straße 109, 113, 115, 117, 123, 125, 127, 129, 131, 133, 135 und 137. Unter der Bebauung befindet sich eine Tiefgarage. Im neuen Hengstenberg-Areal sind unter anderem bereits die Südwestmetall, der medizinische Dienst der Krankenversicherung Baden-Württemberg, die Hochschule Esslingen, das Studierendenwerk Stuttgart, die Volkshochschule und auch wieder die Firma Hengstenberg eingezogen.


Am Südrand des Hengstenberg-Areals verläuft der Roßneckarkanal, der ein ganz klein wenig eine Venedig-Stimmung erzeugt. Am 27.07.2017 wurde parallel zum Roßneckarkanal eine Radwegunterführung unter der Bahnstrecke Stuttgart-Esslingen in Richtung Neckar eröffnet.

Wie kommt man hin?
Vor dem Bahnhofsgebäude von Esslingen am Neckar wendet man sich nach links und folgt der Fleischmannstraße, die am Nordrand der Neuen Weststadt vorbeiführt. Hier kann man im Jahr 2018 und auch noch in den folgenden Jahren eine rege Bautätigkeit beobachten.

Am Ende der Fleischmannstraße führt ein provisorischer Weg geradeaus weiter (hier kann es im Rahmen der Bautätigkeit zukünftig zu Änderungen kommen.). Man erreicht den Roßneckar und überquert ihn bei erster Gelegenheit nach rechts. Darauf befindet man sich auf dem Hengstenberg-Areal.

Die Entfernung vom Bahnhof Esslingen bis zum Hengstenberg-Areal ist ca. 900 Meter. 

Hier gibt es eine Übersicht über die Kreisstadt Esslingen am Neckar. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit Esslingen befassen, verlinkt.  

Vom Hengstenberg-Areal führt eine neue Radwegunterführung neben dem Roßneckar unter der Bahnstrecke Stuttgart-Esslingen hindurch zum Neckarufer.
Blick vom Hengstenberg-Areal in Esslingen in Richtung der Brücke über den Roßneckar und zur Bahnstrecke Stuttgart-Esslingen
Blick von der Brücke über den Roßneckar auf das Hengstenberg-Areal
Blick von der Fußgängerbrücke beim Hengstenberg-Areal auf den Roßneckar (flussaufwärts)
Blick von der Fußgängerbrücke beim Hengstenberg-Areal auf den Roßneckar (flussabwärts)
Im Hengstenberg-Areal mit Blick hinab zur Tiefgarage
Studentenwohnheim auf dem Hengstenberg-Areal
Einige Teile der früheren Hengstenberg-Gebäude wurden in die Neubebauung einbezogen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen