Freitag, 19. Januar 2018

Spaziergang auf dem Johannes-Kepler-Planetenweg in Weil der Stadt

Wir spazieren im heutigen Post in diesem Blog entlang des ersten Stücks des Johannes-Kepler-Planetenwegs in Weil der Stadt und kommen hierbei an den Info-Tafeln zu den inneren Planeten unseres Sonnensystems vorbei.

Es gibt in der Region Stuttgart mehrere Planetenwege. Der Johannes-Kepler-Planetenweg in Weil der Stadt ist vielleicht der Beste unter allen Planetenwegen.

Das hängt zunächst mal damit zusammen, dass Weil der Stadt der Geburtsort von Johannes Kepler (27.12.1571 - 15.11.1630) ist, des Entdeckers der Planetengesetze. Dann ist die Maßstäblichkeit des Johannes-Kepler-Planetenwegs vorbildlich.

Für jeden Planeten ist im Wegverlauf eine Info-Tafel aufgestellt. Die Sonne wird im Modell des Planetenwegs durch das Ziffenrblatt der nördlichen Turmuhr der Stadtkirche St. Peter und Paul repräsentiert. Dieses Ziffernblatt ist von allen Info-Tafeln aus sichtbar. Der Durchmesser des Zifferblatts mit 2,50 Metern entspricht dem Sonnendurchmesser im Modell. Die Luftlinienentfernung von den einzelnen Info-Tafeln zum Zifferblatt der Kirchturmuhr entspricht der Entfernung der einzelnen Planeten zur Sonne im Modell. Die sichtbare Größe des Ziffenblatts der Kirchturmuhr entspricht von jeder Info-Tafel aus genau der Größe, in der man die Sonne sehen würde, stünde man auf dem jeweiligen Planeten.


Die Erde hat beim gewählten Maßstab den Durchmesser einer Ein-Euro-Münze. Das Gehtempo entlang des Planetenwegs entspricht in etwa der doppelten Lichtgeschwindigkeit. Ein Schritt von 69 Zentimetern entspricht der Entfernung Erde-Mond. Vom Startpunkt beim Sonnenstandort ausgehend erreicht man somit die einzelnen Planetenstandorte doppelt so schnell wie das Licht von der Sonne zu den einzelnen Planeten benötigt.

Wir besuchen heute nur die Info-Tafeln zu den inneren Planeten, somit Merkur, Venus, Erde und Mars. Das ist ein leichter Spaziergang in Weil der Stadt. Wollte man auch noch die äußeren Planeten besuchen, mutiert das Ganze zu einer Wanderung. Die Gesamtlänge des Johannes-Kepler-Planetenwegs ist bis zur Neptun-Infotafel 10,1 Kilometer. Der heutige Spaziergang vom Marktplatz in Weil der Stadt bis zur Mars-Info-Tafel beim Bahnhof ist ca. 900 Meter lang.

Als Startpunkt für einen Spaziergang im Verlauf des Johannes-Kepler-Planetenwegs sollte man den Marktplatz in Weil der Stadt wählen. Auf dem Platz befindet sich das Johannes-Kepler-Denkmal. Der Marktplatz wird auf der Ostseite vom Rathaus begrenzt. Links an das Rathaus schließt das Gebäude an, in dem heute das Kepler-Museum untergebracht ist. An der Nordseite dieses Gebäudes führt die Steinhofgasse zur Stadtkirche St. Peter und Paul.

An der Mauer des Kirchenvorplatzes der Stadtkirche befindet sich die erste Tafel des Planetenwegs, die die Sonne zum Inhalt hat. Man folgt nun der Pfarrgasse nach Norden bis zu ihrem Ende und biegt dann nach rechts in die Straße Kapuzinerberg ein. An der Mauer des ehemaligen Augustinerklosters auf der linken Straßenseite findet man die zweite Tafel, die den Merkur zum Inhalt hat.

Von der Straße Kapuzinerberg biegt man bei erster Gelegenheit nach links auf einen Weg ab und kommt zur Grünanlage zwischen der Stadtmauer und der Paul-Reusch-Straße. Im Verlauf dieser Grünanlage abwärtsgehend kommt man zur dritten Tafel, die die Venus zum Inhalt hat.

Bei der Kreuzung Paul-Reusch-Straße / Badtorstraße / Jahnstraße überquert man die Paul-Reusch-Straße und kommt zur vierten Tafel, die die Erde mit dem Mond zum Inhalt hat. Man folgt nun der Jahnstraße nach Norden. Man biegt dann nach links in die Straße Schießrainweg ein und geht hinauf zur Bahnhofstraße. Gegenüber dem Bahnhofsgebäude befindet sich die fünfte Tafel, die den Mars zum Inhalt hat.

Weil der Stadt ist einer der Top-Orte in der Region Stuttgart. Hier gibt es eine Übersicht über Weil der Stadt. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit Weil der Stadt befassen, verlinkt.
Der Marktplatz von Weil der Stadt mit dem Johannes-Kepler-Denkmal ist ein guter Startpunkt für einen Spaziergang oder eine Wanderung entlang des Johannes-Kepler-Planetenwegs.
Angrenzend an den Marktplatz und an das Rathaus in Weil der Stadt befindet sich das Kepler-Museum.
Blick vom Kepler-Museum durch die Steinhofgasse auf die Stadtkirche St. Peter und Paul, auf deren Westseite sich der eigentliche Startpunkt des Johannes-Kepler-Planetenwegs befindet.
Die erste Info-Tafel des Johannes-Kepler-Planetenwegs befindet sich in der Pfarrgasse an der Westseite der Stadtkirche St. Peter und Paul. Thema ist die Sonne.
Die zweite Info-Tafel des Johannes-Kepler-Planetenwegs befindet sich in der Straße Kapuzinerberg an der Mauer des ehemaligen Augustinerklosters. Thema ist der Merkur.
Maßstäblicher Blick "vom Merkur" "zur Sonne" (Zifferblatt der nördlichen Turmuhr der Stadtkirche St. Peter und Paul): Auch auf den folgenden Bildern geht der Blick stets in Richtung dieser Kirchturmuhr.
Die dritte Info-Tafel des Johannes-Kepler-Planetenwegs befindet sich in der Grünanlage zwischen Stadtmauer und Paul-Reusch-Straße. Thema ist die Venus.
Die vierte Info-Tafel des Johannes-Kepler-Planetenwegs befindet sich an der Kreuzung Paul-Reusch-Straße / Jahnstraße. Thema sind die Erde und der Mond.
Die fünfte Info-Tafel des Johannes-Kepler-Planetenwegs befindet sich in der Bahnhofstraße gegenüber dem Bahnhofsgebäude. Thema ist der Mars.
Wegweiser im Verlauf des Johannes-Kepler-Planetenwegs in Weil der Stadt (im Bild oberhalb des Verkehrszeichens "Fußweg")

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen