Freitag, 24. November 2017

Stuttgarter Weinwanderweg Bad Cannstatt, Route 3 (Vom Max-Eyth-See zum Burgholzhof), Teil 2 von 3

Dies ist der zweite von drei hintereinanderfolgenden Posts in diesem Blog zum Stuttgarter Weinwanderweg Bad Cannstatt, Route 3.

Im vorangegangenen Post gab es einige allgemeine Informationen zu diesem Weinwanderweg. Im heutigen und im folgenden Post wandern wir im Verlauf des Wegs.

Bei der Stadtbahnhaltestelle Wagrainäcker überquert man die Mühlhäuser Straße mit Hilfe der Fußgänger-Lichtsignalanlage und wendet sich dann  nach rechts. Man folgt nun auf einem Gehweg der stark befahrenen Mühlhäuser Straße, ein nicht gerade vergnügungssteuerpflichtiger Wegabschnitt. Im Verlauf der Aubrücke überquert man den Neckar.

Unmittelbar hinter der Aubrücke geht man nach links auf einer Treppe zum Neckarniveau hinab und wendet sich dann nach rechts. Man unterquert nun die Straße und die Stadtbahnstrecke. Nun folgt man der verkehrsberuhigten Austraße ein kurzes Stück am linken Neckarufer entlang neckarabwärts.


Nach wenigen Metern heißt es aufpassen. Auf der linken Straßenseite zweigt ein Fußweg ab, der zunächst fast parallel zur Austraße verläuft, aber höhersteigt. Diesem Fußweg folgt man. Bei der nächsten Wegverzweigung biegt man auf den Fahrweg nach links ab. Es geht nun durch Gartenanlagen.

Bei der nächsten Wegkreuzung biegt man auf den Fahrweg scharf nach rechts ab und steigt am Südhang des Schnarrenbergs an. Bei der nächsten Wegkreuzung am Fuß des Weinbergs biegt man nach links ab. Diesem Weg folgt man nun geraume Zeit und steigt dabei am Hang des Schnarrenbergs in Richtung Burgholzhof an. Nach einiger Zeit kommt man direkt am Südportal des 272 Meter langen Schnarrenbergtunnels der Bahnstrecke Stuttgart-Untertürkheim - Kornwestheim (Güterumgehungsbahn Stuttgart, Schusterbahn) vorbei.

Bei der nächsten Wegkreuzung hat man die Höhe fast erreicht. Hier befindet sich ein Denkmal für die Rebflurbereinigung. Man geht hier geradeaus weiter und kommt bald zur Schozacher Straße. Bei der Einmündung Schozacher Straße / Auerbachstraße kann man die Schozacher Straße mit Hilfe zweier Fußgänger-Signalanlagen überqueren. Auf der anderen Straßenseite überquert man ggf. noch die Auerbachstraße nach links und folgt dann einem Fußweg, der in der Grünanlage links der Auerbachstraße in Richtung Burgholzhof führt.

Ab hier geht es im folgenden Post in diesem Blog weiter.

Hier gibt es eine Übersicht über den Stadtbezirk Stuttgart-Bad Cannstatt. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit diesem Stadtbezirk befassen, verlinkt.
Brunnen und Sitzbänke am Fuß des Schnarrenbergs
Blick auf den mit Weinbergen bestandenen Südhang des Schnarrenbergs
Blick vom Südportal des Schnarrenbergtunnels auf die Güterumgehungsbahn Stuttgart (Schusterbahn)
Blick auf das Südportal des Schnarrenbergtunnels
Ein Güterzug fährt durch die Gartenlandschaft zwischen dem Schnarrenberg und Stuttgart-Münster.
Blick vom Südhang des Schnarrenbergs in das Neckartal: Links im Hintergrund sieht man die Hochhäuser von Stuttgart-Neugereut.
Denkmal für die Rebflurbereinigung 1978-1980 der Lage Stuttgart Münster Schnarrenberg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen