Montag, 19. September 2016

Thementafel "Die Steinstraße, eine alte Römerstraße" im Stuttgarter Wald

Das Stuttgarter Forstamt hat in den ausgedehnten Stuttgarter Wäldern zahlreiche Orientierungstafeln und darüber hinaus auch einige Thementafeln aufgestellt.

Heute besuchen wir die Thementafel "Die Steinstraße, eine alte Römerstraße". Diese Thementafel befindet sich im Glemswald zwischen dem Stadtbezirk Botnang und dem Schloss Solitude. Sie steht auf dem Boden des Stadtbezirks Feuerbach, direkt an der Grenze zum Gebiet des Stadtbezirks West. Der Grenzverlauf zwischen den Stuttgarter Stadtbezirken ist in diesem Bereich kompliziert und unübersichtlich. Das nächstgelegene bebaute Gebiet ist Stuttgart-Botnang.

Die Thementafel befasst sich mit der Steinstraße. Dies war eine Römerstraße, die einst vom Kastell Cannstatt über Rutesheim nach Pforzheim und weiter nach Ettlingen südlich des heutigen Karlsruhe verlief. Die Steinstraße war die bedeutendste Römerstraße im Raum Stuttgart.


Gemäß dem ausführlichen Text auf der Thementafel wurde die Steinstraße im Auftrag von Herzog Carl Eugen im Jahr 1772 erforscht. Die Tafel erklärt auch Details zur Römerstraße einschließlich ihrer Bauweise. Der heutige Forstweg, der auf der Kammhöhe des Tauschwalds zwischen S-Feuerbach und der Straße Oberer Kirchhaldenweg (Botnang-Schloss Solitude) verläuft, heißt heute noch Steinstraße.

Blickt man auf das Gelände neben der Thementafel, erkennt man im Wald einen Damm. Dies war die erhöht erbaute Römerstraße. Bei der Thementafel hat man ein kleines Stück des Damms abgetragen. Dadurch kann man ein wenig den Querschnitt der einstigen Römerstraße sehen einschließlich der ehemaligen Pflastersteine.

Wie kommt man hin?
Mit dem Auto kann man zu einem Parkplatz fahren, der nur wenige hundert Meter von der Thementafel entfernt ist. Der Parkplatz befindet sich am Rand der Straße Oberer Kirchhaldenweg im Wald ca. 50 Meter westlich eines Forsthauses. Die Straße Oberer Kirchhaldenweg verläuft durch den Stadtbezirk Botnang und verbindet Botnang durch den Glemswald mit der Bergheimer Steige beim Schloss Solitude. Vom Parkplatz folgt man der relativ schwach befahrenen Straße in Richtung Osten wenige Meter bis zum Forsthaus. Dort zweigt gegenüber dem Forsthaus von der Straße ein Forstweg ab, der mit Steinstraße beschildert ist. Nach wenigen hundert Metern im Verlauf der Steinstraße sieht man auf der rechten Seite des Forstwegs die Thementafel zur Steinstraße.

Mit der Stadtbahn fährt man bis zur Endhaltestelle Botnang (Linie U2). Über die Eltinger Straße und die Eltinger Steige steigt man zum Teil steil hinauf bis zur Straße Oberer Kirchhaldenweg. Man überquert die Straße Oberer Kirchhaldenweg und folgt auf der anderen Straßenseite dieser Straße in Richtung Westen auf einem im Wald entlangführenden Pfad (Wanderwegmarkierung). Die Straße und der Pfad steigen immer weiter an. Schließlich kommt man zum Forsthaus. Hier befindet sich auch eine Orientierungstafel des Städtischen Forstamts mit dem Standortnamen Oberer Kirchhaldenweg. Hier zweigt nach rechts der Forstweg ab, der mit Steinstraße beschildert ist. Man folgt diesem Forstweg und erreicht nach wenigen hundert Metern die Thementafel Steinstraße. Die Entfernung von der Endhaltestelle Botnang bis zur Thementafel Steinstraße ist ca. 1,8 Kilometer.       

Hier gibt es eine Übersicht über den Stadtbezirk Stuttgart-Feuerbach. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Stadtbezirk Stuttgart-Feuerbach befassen, verlinkt.

Mammutbaum beim Forsthaus am Oberen Kirchhaldenweg in Stuttgart
Thementafel "Die Steinstraße, eine alte Römerstraße" im Stuttgarter Wald
Freigelegtes Profil im Damm der ehemaligen Römerstraße
Der Damm der erhöht angelegten Steinstraße ist im Stuttgarter Wald zum Teil noch gut sichtbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen