Donnerstag, 21. Januar 2016

Der neue Fußgängersteg zum neuen Parkhaus P 14 am Stuttgarter Flughafen


Ende des Jahres 2015 wurde beim Stuttgarter Flughafen das neue Parkhaus P 14 eröffnet. Das Parkhaus weist auf sechs Stockwerken 1.560 Plätze auf. Im Erdgeschoss des Gebäudes wird voraussichtlich im April 2016 der neue Busbahnhof ("Stuttgart Airport Busterminal", SAB) eröffnet. Der SAB verfügt über 18 Bussteige, die sowohl den Busfernverkehr als auch den Nahverkehr abwickeln werden.

Nach der Inbetriebnahme des SAB wird es im Stadtgebiet Stuttgart keinen Busbahnhof für den erst gerade in der Entwicklung begriffenen Busfernverkehr mehr geben. Stuttgart ist damit eine der ganz wenigen Städte in Deutschland, die den Busfernverkehr aus ihrer Stadt verbannen und den Fahrgästen weite An- und Abfahrtswege zumuten. Gegen einen Bahnhof für den Busfernverkehr am Flughafen ist ja insofern nichts einzuwenden, als dieser Busbahnhof direkt an der Autobahn A8 liegt und z.B. von den Verkehren Karlsruhe-München gut als Zwischenstopp genutzt werden kann. Ein solcher Busbahnhof darf aber nur zusätzlich zu einem Busbahnhof im inneren Stadtgebiet von Stuttgart in Betrieb genommen werden.

Das ist freilich nur ein Beispiel einer ganzen Kette an verkehrspolitischen Merkwürdigkeiten im Zusammenhang mit dem Stuttgarter Flughafen. In den Neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts propagierte der Flughafen eine zweite Start- und Landebahn. Heute will man davon nichts mehr wissen. Die verkehrliche Entwicklung am Flughafen ist weit davon entfernt, eine zweite Bahn zu benötigen.


Dann darf man selbstverständlich auch den geplanten neuen Fern- und Regionalbahnhof am Flughafen mitsamt umständlichster unterirdischer Zuführungen und Linienumleitungen sowie das dritte Gleis für die Gäubahn am Flughafen im Rahmen des Projekts Stuttgart 21 nicht vergessen. Für diese Maßnahmen zahlt der Stuttgarter Flughafen weit über 300 Millionen Euro. Das rechtfertigt er damit, dass durch den Bahnanschluss bis zu 1 Mio. Fluggäste im Jahr mehr erwartet werden. Das wären dann, sollte die Sache tatsächlich mal in Betrieb gehen, die teuersten Fluggäste der Welt. 

Bereits heute ist der Stuttgarter Flughafen, der ja in öffentlicher Hand ist, wegen Stuttgart 21 einer der teuersten Flughäfen weit und breit, sowohl für die Passagiere als auch für die Kommunen. Die Anrainerkommunen zeigten sich gerade erst überrascht, dass sie wegen der Zuschüsse des Flughafens für Stuttgart 21 auf die Gewerbesteuer des Flughafens erst mal verzichten müssen. Somit zahlen die Anrainerkommunen für Stuttgart 21 doppelt, einmal über die Umlage für die Zuwendungen des Verbands Region Stuttgart an Stuttgart 21, zum anderen über die ausbleibende Gewerbesteuer des Flughafens.

Dabei gibt es eine wesentlich günstiger zu realisierende und wesentlich wirkungsvollere Bahnanbindung des Stuttgarter Flughafens, indem man die riesigen betrieblichen und verkehrlichen Reserven des bestehenden S-Bahnhofs am Flughafen nutzt und jeweils eine Express-S-Bahn vom Flughafen entlang der A8 über Wendlingen nach Plochingen und über Nürtingen nach Reutlingen sowie über S-Vaihingen zum Hauptbahnhof einrichtet.

Diese und noch andere verkehrspolitische Merkwürdigkeiten mag man im Kopf haben, wenn man sich dieser Tage dazu entschließt, das neue Parkhaus P 14 am Stuttgarter Flughafen in Augenschein zu nehmen. Es gibt einen neuen Fußgängersteg, der von der Abflugebene beim Terminal 3 zum Parkhaus P 14 führt.

Wie kommt man hin?
Mit der S-Bahn fährt man zum Stuttgarter Flughafen. Vom unterirdischen S-Bahnhof geht man nach oben in die Abflugebene von Terminal 3. Nun geht man aus dem Terminalgebäude hinaus zur Vorfahrt. Dort wendet man sich nach rechts. Die Vorfahrt schwenkt gleich darauf nach links ab. Auf einem Gehweg folgt man der Vorfahrt wenige Meter nach links und biegt dann nach rechts auf den neuen Fußgängersteg ab. Man kann den Fußgängersteg bis zum Ende gehen. Vom Fußgängersteg gibt es für die parkenden Fluggäste immer wieder Abzweigungen zu Eingängen ins Parkhaus P 14.

Siehe auch:
Aussicht vom Parkhaus P 4 am Stuttgarter Flughafen im Post vom 23.01.2014 in diesem Blog
Zum Beobachtungshügel auf der Südseite des Stuttgarter Flughafens im Post vom 01.06.2010
Von Stuttgart-Plieningen zur Messe und zum Flughafen im Post vom 10.02.2010


Blick vom Rand der Vorfahrt bei Terminal 3 am Stuttgarter Flughafen zum neuen Parkhaus P 14 mit dem neuen Fußgängersteg
Blick vom Rand der Vorfahrt beim Terminal 3 des Stuttgarter Flughafens zum Anbindungspunkt des neuen Fußgängerstegs vom Parkhaus P 14 an die Vorfahrt
Wegweiser zum Parkhaus P 14 am Stuttgarter Flughafen: Im Hintergrund ist ein Teil des neuen Bürogebäudes Sky Loop zu sehen, das Anfang 2016 eröffnet werden wird.
Der neue Fußgängersteg führt auf Höhe des ersten Geschosses am Parkhaus P 14 entlang.
Blick vom Fußgängersteg am Parkhaus P 14 in Richtung Terminal 3 des Stuttgarter Flughafens

Großzügig und noch wenig genutzt: Der neue Fußgängersteg am Parkhaus P 14 des Stuttgarter Flughafens
Blick vom Fußgängersteg am Parkhaus P 14 des Stuttgarter Flughafens auf die Rückseite von Terminal 4: Dieses Terminal hat schon einige Jahre auf dem Buckel und wird im Wesentlichen nur während der Hauptferienzeiten genutzt.
Blick von der Vorfahrt bei Terminal 3 auf das neue Parkhaus P 14 am Stuttgarter Flughafen: Im Erdgeschoss entsteht bis ca. April 2016 das neue Stuttgart Airport Busterminal (SAB). 
Blick von der Flughafenstraße auf das neue Parkhaus P 14 am Stuttgarter Flughafen

      

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen