Mittwoch, 2. Dezember 2015

Neuer Spaziergang durch Stuttgarts Europaviertel im November 2015

Das Stuttgarter Europaviertel zwischen Heilbronner Straße, Wolframstraße und Hauptbahnhof wird nur langsam bebaut. In diesem Blog wollen wir immer mal wieder die inzwischen eingetretenen Fortschritte sehen. Es reicht hierzu aus, so alle zwei Jahre durch das Gebiet zu spazieren.

Im heutigen Spaziergang sehen wir uns an, was sich in den vergangenen beiden Jahren Neues im Europaviertel getan hat. 

Wie kommt man hin?
Start- und Endpunkt des heutigen Spaziergangs durch das Stuttgarter Europaviertel ist die unterirdische Stadtbahnhaltestelle "Stadtbibliothek". 


Im Europaviertel unterwegs
Zunächst mal geht man vom Fußgängergeschoss der Stadtbahnhaltestelle aus in Richtung Westen und erreicht die Straßenoberfläche bei der Heilbronner Straße. Im Verlauf der Heilbronner Straße geht man ein kurzes Stück stadtauswärts. So hat man einen Blick auf den Gebäudekomplex Milaneo, bei dem inzwischen auch die oberen Stockwerke (Wohnungen, Büros) fertiggestellt sind. Gleich daneben ist das Hochhaus Cloud No.7 im Bau.

Man kehrt zurück in das Fußgängergeschoss der Stadtbahnhaltestelle und verlässt es auf der gegenüberliegenden Seite. Nun geht man im Verlauf der Londoner Straße geradeaus weiter bis zur im Bau befindlichen Tunnelrampe der Stadtbahn (U12) mit anschließender Brücke über den Budapester Platz.

Vom Rand der Tunnelrampe hat man einen guten Blick auf das Baufeld 10, wo das Gebäude EuropePlaza in Bau gegangen ist (Bauschild). Man geht im Verlauf der Londoner Straße etwas zurück und blickt zwischen Stadtbibliothek und Heilbronner Straße auf die Baustelle des Stadtbahntunnels der U12. Hier wird erst in ein/zwei Jahren eine Bebauung mit Gebäuden möglich sein. 

Nun geht man im Verlauf der Moskauer Straße an der Stadtbibliothek vorbei und kommt hinter der Bibliothek zum fertiggestellten Gebäude der Akademie des Sparkassenverbands. Dieses Gebäude umrundet man nun im Uhrzeigersinn im Verlauf Kopenhagener Straße, des Stockholmer Platzes, der Lissabonner Straße, der Osloer Straße und der Moskauer Straße. Nun geht es wieder zurück zur Stadtbahnhaltestelle.

Hier gibt es eine Übersicht über den Stadtbezirk Stuttgart-Mitte. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Stadtbezirk Stuttgart-Mitte befassen, verlinkt.

Siehe auch:
Mailänder Platz und Einkaufszentrum Milaneo in Stuttgarts Europaviertel im Post vom 05.11.2014 in diesem Blog            
Rund um die Pariser Höfe in Stuttgarts Europaviertel im Post vom 22.05.2013

Blick von der Heilbronner Straße auf die Baufelder 6 und 7 des Stuttgarter Europaviertels: Das Gebäude im Vordergrund ist ein Teil des Milaneo (Einkaufszentrum mit Büros und Wohnungen) (Baufeld 6). Das im Bau befindliche Hochhaus im Hintergrund (Cloud No.7) belegt Baufeld 7 und wird Luxuswohnungen sowie ein Hotel beherbergen.
Blick von der Londoner Straße am Rand des Milaneo auf die Baufelder 5 und 6 des Stuttgarter Europaviertels: Hier wird erst in ein/zwei Jahren eine Bebauung möglich sein (geplant: Hochhaus Londoner Straße). Zur Zeit sind hier noch die Tiefbauer am Werk. Es wird hier der Tunnel für die Stadtbahnlinie U12 gebaut. Man sieht zwei auseinanderliegende Tunnel, die jeweils ein Gleis aufnehmen werden. Das jeweils noch fehlende Tunnelstück wird demnächst gebaut.
Blick von der Londoner Straße auf die Tunnelrampe der U12 im Stuttgarter Europaviertel: Dahinter schließt sich die Brücke der Stadtbahn über den Budapester Platz an. Die zukünftige Stadtbahnhaltestelle Budapester Platz befindet sich auf der Brücke.
Blick von der Londoner Straße auf das Baufeld 10 im Stuttgarter Europaviertel: Hier haben vor wenigen Monaten die Arbeiten für den Neubau des Bürogebäudes EuropePlaza begonnen. Die Fertigstellung soll entsprechend dem Bauschild im I. Quartal 2017 sein. Dieses Baufeld grenzt unmittelbar an das fertiggestellte Gebäude der Stadtbibliothek an (rechts außerhalb des Bild). Links im Hintergrund sind die Pariser Höfe zu sehen (Baufeld 13). Rechts im Hintergrund ist das Gebäude der Akademie des Sparkassenverbands (Baufeld 11).
Bei der Eröffnung des Milaneo im Oktober 2014 waren die oberen Stockwerke mit den Wohnungen und Büros noch im Bau (Baufelder 6, 8 und 9). Jetzt sind sie fertiggestellt. Dieses und die folgenden zwei Bilder zeigen die drei Baublöcke des Milaneo von der Londoner Straße aus gesehen. 
Blick von der Moskauer Straße auf die Akademie des Sparkassenverbands (Baufeld 11)
Blick vom Stockholmer Platz auf die Akademie des Sparkassenverbands
Blick aus Richtung Pariser Platz auf das Gebäude der Akademie des Sparkassenverbands: Diese Ansicht ist enttäuschend. Das ist selbst bei den bescheidenen Architekturmaßstäben im Europaviertel unter dem Durchschnitt, langweilig, bieder. Dieses Gebäude könnte in Reutlingen oder Heilbronn stehen (wobei hier nichts gegen diese Städte gesagt ist), aber nicht im Europaviertel von Stuttgart. Später soll der Grünbereich vor dem Gebäude auch noch bebaut werden - hoffentlich mit einem städtebaulich und architektonisch besser wirkenden Bauwerk.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen