Montag, 28. Dezember 2009

Die Platanenallee im Unteren Schlossgarten in Stuttgart


Man kann vom Stuttgarter Hauptbahnhof durch den Mittleren Schlossgarten zum Beginn des Unteren Schlossgartens gehen. Schneller bei der Platanenallee ist man jedoch, wenn man mit der Stadtbahn (Linien U1, U2, U4, U9, U14) bis zur U-Haltestelle Neckartor fährt. Von der U-Haltestelle kommt man direkt in den Mittleren Schlossgarten. Dort wendet man sich rechts und geht am Anlagensee entlang bis zur sogenannten Grünen Brücke, die den Mittleren mit dem Unteren Schlossgarten verbindet.

Hinter der Grünen Brücke hält man sich links zur bereits sichtbaren Platanenallee und den beiden Rossebändigern. Die Platanenallee verläuft schnurgerade und macht lediglich kurz vor Schluss einen kleinen Rechtsknick. Sie endet beim Rosensteinpark bei den beiden Wärterhäuschen von Schloss Rosenstein. Von dort wendet man sich nach rechts und geht hinab zur Stadtbahnhaltestelle Mineralbäder mit den Linien U1, U2 und U14. Der Spaziergang von der U-Haltestelle Neckartor bis zur Haltestelle Mineralbäder ist ca. 1,5 Kilometer lang. Vor allem an schönen Sonntagen sind viele Menschen in den Schlossgartenanlagen unterwegs.


Hier gibt es eine Übersicht über den Stadtbezirk Stuttgart-Ost. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Stadtbezirk Stuttgart-Ost befassen, verlinkt. 
Der Beginn des schmalen, jedoch relativ langen Unteren Schlossgartens, gesehen von der "Grünen Brücke" über die Heilmannstraße. Die Platanenallee ist links im Bild.

Die Platanenallee beginnt bei den "Rossebändigern". Die beiden Skulpturen wurden 1848 von Ludwig Hofer erschaffen.

Die Platanenallee ist fast 200 Jahre alt. Sie ist eines der letzten Zeugnisse des von Nikolaus Friedrich von Thouret geschaffenen königlichen Schlossgartens.

Auf der linken (nordwestlichen) Seite wird die Allee von der Bahnlinie Stuttgart-Hauptbahnhof - Bad Cannstatt begleitet.

Auf der rechten Seite der Platanenallee erblickt man einen Brunnen und einen Teich.

Zur Bundesgartenschau 1977 wurde eine Kopie der Quellnymphe von J.H. Dannecker neben der Platanenallee aufgestellt.

Die Platanenallee endet bei den beiden Wärterhäuschen vor Schloss Rosenstein mit Rosensteinpark.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen