Samstag, 26. September 2009

Riesenrad auf dem Cannstatter Wasen



Den hier vorgestellten Aussichtspunkt kann man nur während 5 Wochen eines Jahres erleben. Denn das Riesenrad auf dem Cannstatter Wasen wird nur für die 2 Wochen des Volksfests im September / Oktober und für die 3 Wochen des Frühlingsfests im April / Mai auf- und wieder abgebaut. Noch haben wir in Stuttgart nicht die Verhältnisse wie sie zum Beispiel auf dem Prater in Wien herrschen. Dort ist das Riesenrad das ganze Jahr über in Betrieb.

Wenn man also eine außergewöhnliche Aussichtsperspektive erleben will, muss man einen schönen Tag während des Volksfests oder des Frühlingsfests aussuchen. Hat man in einer der vielen offenen Kabinen Platz genommen, fährt man ca. fünf Mal im Kreis und erreicht somit auch den höchsten Punkt fünf Mal. Das ist ausreichend, um in verschiedene Richtungen zu sehen und vielleicht auch zu fotographieren. Hat man jedoch schon vor der Riesenradfahrt eine bevorzugte Blickrichtung, sollte man sich in der Kabine auf die entsprechende Seite setzen. Aber es spricht ja auch nichts dagegen, ein zweites Mal mit dem Riesenrad zu fahren. 


Hier gibt es eine Übersicht über den Stadtbezirk Stuttgart-Bad Cannstatt. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Stadtbezirk Stuttgart-Bad Cannstatt befassen, verlinkt.
Während des Cannstatter Volksfests gibt es zwei Riesenräder auf dem Cannstatter Wasen. Dieses hier ist das größere der beiden.

Anscheinend ist dies sogar das größte Riesenrad der Welt.

An der höchsten Stelle befindet man sich 60 Meter über dem Boden.

Hier blickt man über den Neckar hinweg in Richtung Stuttgarter Innenstadt. Rechts im Vordergrund ist das Mineralbad Leuze zu sehen, dahinter erstrecken sich die Schlossgartenanlagen. Links im Vordergrund befindet sich die neugotische Berger Kirche, dahinter die Gebäude des Südwestrundfunks. Die Stuttgarter Innenstadt beginnt hinter dem Schlossgarten.

Während des Volksfests und während des Frühlingsfests sowie zu Veranstaltungen im Neckarpark verkehrt die Stadtbahnlinie U11. Hier begegnen sich zwei Züge in der Mercedesstraße.

Hier blickt man neckaraufwärts. Der Berg links im Hintergrund ist der Kappelberg bei Fellbach. Rechts der Mitte sieht man den Rotenberg mit der Grabkapelle. Vor dem Rotenberg erkennt man das weiße Dach der Mercedes-Benz-Arena. Rechts davon befindet sich das Mercedes-Benz-Museum.

Im Mittelgrund sieht man hier den Bahnhof von Bad Cannstatt. Links im Hintergrund ist die Müllverbrennungsanlage in S-Münster und rechts davon die Weinlage Cannstatter Zuckerle.

Über den Neckar hinweg blickt man in Richtung Stuttgart-Ost. Auf den Höhen im Hintergrund erheben sich der Fernsehturm rechts und der Fernmeldeturm links.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen